Feld warm-dunkel:

carlo-herbst_04Der dunkle Typ mit Unterton der Haut warm ist lebhaft und warm. Die Haare sind dunkelbraun/kastanienbraun, die Haut ist goldolive, warmes Beige oder Elfenbein. Die Augenfarbe ist ein sattes Olivegrün, ein Haselnussbraun oder ein Schwarzbraun. Das Naturell der Person ist stark instinktiv mit kräftigen Gesichtszügen. Die Augen stehen unter Arkade, die Körperformen/ und -bewegungen sind blockartig. Die Wesensart der Person ist der Erd- und Naturtyp der sich durch Urkraft, Instinkt, Unzerstörbarkeit, Authentizität, Resistenz auszeichnet. Die satten, erdigen, vollen, mittleren bis dunklen Töne passen am Besten zur Typologie, die Farben haben einen warmen Unterton. Diese dunklen, warmen, satten und lebhaften Farben sind am ehesten auf einem Spaziergang in einem Kastanienwald aufzufinden.

 

Feld kalt-dunkel:

Der dunkle Typ mit Unterton der Haut kalt ist lebhaft, kühl, klar und kontrastreich. Die Haare sind dunkelbraun, schwarz, dunkelkastanienbraun. Die Haut ist schwarz, ein kühles Braun, olive, oder ein kühles Beige. Die Augen sind dunkelbraun, haselnussbraun und olivegrün. Das Naturell der Person zeichnet sich durch scharfe Gesichtszüge und einen zarten Knochenbau aus. Die Wesensart entspricht dem Machttyp mit Vision, Autorität, Durchhaltevermögen und Neugierde. Der Unterton der Hautfarbe ist blau mit klaren, leuchtenden Grundfarben. Diese dunklen, kalten und klaren Farben sind in den Schneelandschaften des Winters zu finden, wenn sich von strahlendem Himmel die Sonne in den Eiskristallen reflektiert.

 

Feld warm-mittel:

05__5aDer warme mittlere Typ mit Unterton der Haut warm ist golden und klar. Die Haare sind golden, erdbeerblond und rot. Die Haut ist elfenbein- oder porzellanfarbig und oft mit Sommersprossen durchsetzt. Die Augenfarbe ist petrolblau, ein warmer Grünton oder ein klares, helles Haselnussbraun. Das Naturell der Person zeichnet sich durch grosse strahlende Augen, hohe Wangenknochen, einer Kurven-, Wespentaille und einem strahlenden Gebiss aus. Die Wesensart ist der atmosphärische Typ. Dieser ist kommunikativ, aktiv, dynamisch, mobil und schnell. Die Farben sind Gold, Orange, Rot, venezianisches Rot, klare, warme Farben mit goldenem Unterton der Haut. Diese Farben finden sich in einem Apfelbaum und liegen zwischen den dunklen, tiefen Tönen des Stammes und dem schimmernden Grün der Blätter. Die Früchte überwiegen in rot-gelben Tönen zwischen den grün-goldigen Blättern. Die warmen Farben dominieren.

 

Feld kalt-mittel:

bild-2Der mittlere Typ mit Unterton der Haut kalt ist gedämpft und blass. Die Haare sind mittelbraun, aschblond und aschbraun. Die Hautfarbe ist beige, gedämpftes Elfenbein oder rosabeige. Die Augenfarbe ist graugrün, gedämpftes Haselnussbraun und graublau. Das Naturell der Person zeichnet sich durch eine hohe Oberkopfpartie, einen Schwanenhals und durch einen zarten Knochenbau aus. Die Wesensart ist der Verstandestyp. Wissen, Perfektion, Präzision, Technik und Aktualität sind Argumente welche diese Typologie auszeichnen. Die Farben sind kühle Farben wie Mahagonirot, Rot-Violett, Mahagonibraun und Aschtöne. Der Unterton der Haut ist bläulich. Diese Farben finden sich in einem Cocktail von Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen. Durch die Vermischung der kirschroten Farbe mit den Erdbeer-, Himbeertönen, schimmert der Cocktail in verschiedenen hellen Rottönen, die ein ausgewaschenes, puderiges Rot ausstrahlen.

 

Feld warm-hell:

Der helle Typ mit Unterton der Haut warm ist weich und zart. Die Haare sind blond oder goldgrau. Die Hauttöne sind Pfirsichtöne, Elfenbein oder warmes Beige. Die Augen sind blau, aquamarin, blaugrün. Das Naturell der Person kennzeichnet sich durch eine dilatierte Haut in hellen, blassen Tönen. Die Haare zeigen naturblonde Strähnen. Die Wesensart ist kommunikativ, intellektuell und dynamisch. Die Farben sind warme Farben wie Naturgold, Gold, Braun und Aschgold. Der Unterton der Haut ist golden. Diese klaren Farben sind in der Natur die von der Wärme der Sonneneinstrahlung geweckt wird zu finden. Das Wachstum der Pflanzen erzeugt Farbtöne von gelb, grün bis gold.

 

Feld kalt-hell:

13_12aDer helle Typ mit Unterton der Haut kalt ist soft, zart, feminil. Die Haare sind aschblond, hellblond, lichtblond. Die Hauttöne sind elfenbein und kühles Beige. Die Augen sind grau, graublau und gedecktes Blau. Das Naturell der Person ist rosig-grau, hell und blass, verkörpert durch einen zarten Knochenbau und einen langen Hals. Die Wesensart ist gekennzeichnet mit Präzision und Wissen. Die Farben sind kühle Farben wie Asch, Asch intensiv, Asch violett und Violett. Der Unterton der Haut ist bläulich. Diese Farben sind an einem heissen Sommertag zu finden, wenn die Atmosphäre vor Hitze flimmert. Die Farben verlieren durch die Wärmeeinstrahlung der Sonne ihre Intensität und wirken puderig. Entlang eines Flusses erkennt man blaue Farben in Verbindung mit grauen Elementen von Steinen, wobei durch die verschiedene Wassertiefe Farbschattierung von grau, weiss und blau zu erkennen sind. Helle Farben dominieren durch das schimmern des Wasserspiels.

 

Feld warm-extrahell / kalt extrahell

2040606_074_hs2040606_116_hsAvantgard – Trend Fashion, das Gefühl eine extremen Farbe anzuwenden. Hier zählt vielmehr die Stilpersönlichkeit einer Person um sich mit diesen extremen, dramatischen, witzigen, exzentrischen Colorationen verkörpern zu können. Wird die Genetik von warm oder kalt respektiert, so verleihen diese Colorierungen einen strahlenden Ausdruck. Diese Haarcolorationen beleben die Augenfarbe und sorgen für einen frischen, strahlenden Ausdruck (auch wiederbeleben, auffrischen des Aussehens). Diese Art der Haarcoloration ist nur angemessen bei einer hellen, nicht bei einer dunklen Hautfarbe. Die extrahellen warmen Farben finden sich in einem Cocktail von Champager und Annanas. Die extrahellen kalten Farben hingegen in einem orientalischen Cocktail von Champagner und Rambutanfrüchten mit kristallenen Eiswürfeln. Die Lichteffekte der dieser Mischung sind ein Farbspiel von extrahell bis in die violetten Töne.

Teilen
Vorheriger ArtikelDetox fürs Haar
Nächster ArtikelCALDO O FREDDO – Farbscala